Psalm 31: Du mi Feus

Dir vertroui, du mi Feus, los bitte zue
Gott, beschütz mi, ja, bi dir fingeni Rueh
Häb mi, bitte, häb mi, wes mi wieder i ds Netz wott zieh
Mis Sii leg i vor di hi, i mues nüm säuber wöue flieh

Oh, i hasse üses sträbe, s’isch aues nüt, wo bi Gott zeut
I wotts fiire, ds schöne Läbe, ds Schlimme abgä, mi Gott Seu
Mini Finde, mini Finde, finge mi de nid so gschwing
Aber bitte, Herrgott bitte, bitte rett mi, i bi – bitter bling

Bling vergö vor luter Chummer mini Chreft u mini Täg
Zu auer Lascht, tüe sie no läschtre, so gö mir enang us wäg
S sticht geng witer i ds Härz abe
Sie hei Meetings für mir z schade

U doch weisi bi au däm
Mini Zyt i dine Häng
Schänk dis Liecht, chumm mit dim Luft
U schwemm se us die Totegruft

D Lugihüng heilsch vo dr Tollwuet
Zeigsch üs geng wieder, du bisch guet
Die, wo nüm z entgägne hei
Schützisch du bi dir dehei

I ha dänkt, du ghörsch mi ni, doch iz weissi, du bisch da
Grosse Gott, mir lobe di, über Bitte u Verstah

Bild: pixabay.com

Zurück zu den Psalmen-Texten